Home

Seite:

2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

Bericht:

Haide-Silvesterlauf  Jahreshauptversammlung  1. Eisbärhalbmarathon  Irish Mountain Run  2. Cricketlauf  Irish Mountain Run 2  Hasen auf dem Eis  2. Eisbärhalbmarathon  Wr. Crossmeisterschaften  3. Eisbärhalbmarathon  Kathis irische Läufe  48-Stundenlauf in Brünn  Pillichsdorfer Straßenlauf  Gänserndorfer Ganslstadtlauf  Linz Marathon  Wien-Energie Halbmarathon  Matzner Straßenlauf  Prag Marathon  Wien Marathon  12 Stunden Dornbirn  Severin bei Wr. Meisterschaft  12 Stunden Vogau  Tattendorfer Lauf  Wr. 5000m-Meisterschaft  Frauenlauf  FH-Open  EM am Großglockner  Wörschach  6-Tagelauf in Erkrath  Andrea in Helsinki  Klopeinerseelauf  Hohenauer Sommerlauf  Minigolf  Großkruter Kellerberglauf  24 Stunden von Bernau  Moskau Marathon  Rohrberglauf  Wachau Halbmarathon  Gerasdorfer Stadtlauf  Straßenlaufmeisterschaften  Berlin Marathon  Höhenstraßenlauf  Poysdorfer Winzerlauf  Kahlenberglauf  Strasshof  Wienerwaldlauf  Pferscherlauf  LCC Herbstmarathon  Sportlerinnenwahl  Sie&Er-Lauf  Donauturm  Dublin Marathon  Andrea on Top in Taipeh  Mödlinger Adventlauf  Adventlauf Klosterneuburg  Poltegors Golden Stairs  Silvesterlauf  Gesammelte Ergebnisse 

Wachau Halbmarathon 18.9.

Thomas berichtet:
21.1km waren ja schon immer viel zu weit für mich und auch in Anbetracht meines großen Trainingsrückstandes waren die Erwartungen für den Wachau-Halbmarthon eher gering. Zu meinem Glück gelang es mir in letzter Sekunde zwei der weltbesten Pacemaker zu engagieren, um sportliche und mentale Unterstützung zu erhalten. Durch den um 30 Minuten verzögerten Start trafen Andi & Andi sogar noch rechtzeitg zu selbigem ein.
Das Rennen selbst verlief für mich zunächst erstaunlich gut und wir konnten die geplanten Kilometerzeiten im Schnitt um 5 Sekunden unterbieten. Einziges Problem war der starke Gegenwind, doch Dank meiner (richtigen) Hasen konnte ich immer im Windschatten laufen (Andrea war sogar so nett, die gesamte Streckemit umgebundener Trainingsjacke zu laufen, um mir mehr Windschatten zu bieten).
Leider kam gegen Ende doch etwas Müdigkeit auf und daraus resultierten erbärmliche Kilometer 17 bis 19 und auch die Beschleunigung gegen Ende war nicht wirklich berauschend. Daher verpasste ich letztendlich meine perönliche Bestzeit knapp um 20 Sekunden, was ich mir vor dem Rennen aber auch niemals erwartet hätte. Besten Dank nochmals an die beiden Andis, ohne die ich sicher um einiges langsamer gewesen wäre.
Auch die Leistung von meiner besseren Hälfte Martina möchte ich besonders loben. Sie hat ihre PB um mehr als eine Minute verbessert - und das trotz schwerer Krämpfe auf den letzten 6km! Die haben ihr noch die eine oder andere Minute gekostet...

Gratulation auch an alle anderen Hasen, die heute mit dabei waren!
LG Thomas
65. Thomas Schönauer 1:19:21
506. Susanne Bohdal 1:33:47
513. Martina Reinhart-Schönauer 1:33:52
550. Sherri Lyons-Halmer 1:34:37
1985. Rudolf Kurzbauer 1:49:46
2789. Alfred Jurinka 1:56:56
4181. Anna Weber 2:13:59
Hier noch einige tolle Wettkampffotos der First Foto Faktory:
von Andrea sieht man leider nur die umgehängte Jacke
Sue als erste Häsin
Martina nicht weit dahinter
Sherri auch schon da
Rudi pfeilschnell
Bei Alfred und Anna schafft der Faktory-Fotograf jeweils nur ein Foto