Home

Seite:

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

Bericht:

Haide-Silvesterlauf  Jahreshauptversammlung  1. Eisbärhalbmarathon  Irish Mountain Run  2. Cricketlauf  Irish Mountain Run 2  Hasen auf dem Eis  2. Eisbärhalbmarathon  Wr. Crossmeisterschaften  3. Eisbärhalbmarathon  Kathis irische Läufe  48-Stundenlauf in Brünn  Pillichsdorfer Straßenlauf  Gänserndorfer Ganslstadtlauf  Linz Marathon  Wien-Energie Halbmarathon  Matzner Straßenlauf  Prag Marathon  Wien Marathon  12 Stunden Dornbirn  Severin bei Wr. Meisterschaft  12 Stunden Vogau  Tattendorfer Lauf  Wr. 5000m-Meisterschaft  Frauenlauf  FH-Open  EM am Großglockner  Wörschach  6-Tagelauf in Erkrath  Andrea in Helsinki  Klopeinerseelauf  Hohenauer Sommerlauf  Minigolf  Großkruter Kellerberglauf  24 Stunden von Bernau  Moskau Marathon  Rohrberglauf  Wachau Halbmarathon  Gerasdorfer Stadtlauf  Straßenlaufmeisterschaften  Berlin Marathon  Höhenstraßenlauf  Poysdorfer Winzerlauf  Kahlenberglauf  Strasshof  Wienerwaldlauf  Pferscherlauf  LCC Herbstmarathon  Sportlerinnenwahl  Sie&Er-Lauf  Donauturm  Dublin Marathon  Andrea on Top in Taipeh  Mödlinger Adventlauf  Adventlauf Klosterneuburg  Poltegors Golden Stairs  Silvesterlauf  Gesammelte Ergebnisse 

Irish Mountain Run 30.1.

Kathi berichtet:
Heute war mein zweiter Lauf der "mountain running winter league", diesmal mit den "university championships", was das Niveau deutlich gehoben und den Altersschnitt der Läufer noch deutlicher gesenkt hat. Diesmal war die Strecke im Süden von Dublin, in den Wicklow Mountains, nicht ganz so spektakulär wie jene vor zwei Wochen, aber trotzdem noch wunderschön. Dafür war sie umso wilder auch und ungleich anstrengender. Auf der Ausschreibung und am Internet standen 8km, am Start wurde uns dann verkündigt, wir sollen uns das Rennen gut einteilen, die Strecke ist nämlich 10,5km lang. So genau sind hier die Streckenangaben. Rhythmisch wechselnde deftige Anstiege (nur mehr gehbar) und haxenbrecherische Bergabstücke, an denen die Läufer an mir nur so vorbeigeflogen sind (hab gar nicht gewusst, dass mir das Abwärtslaufen so nicht liegt) ließen mir das Schmunzeln über die irischen Berge nicht lange gewähren. Fazit: 3 Platz!, uranstrengend und viel Spaß!
Und: mein Patscherkofeltrauma scheint überwunden, ich würde sagen, ich bin auf den Berggeschmack gekommen. Dritte, allerdings mit deutlich viel Abstand.
Andererseits liefen beide Damen vor mir, so wie drei Damen hinter mir schon fürs irische Nationalteam! Ja - von allen beste Grüße an Andrea! Man freut sich schon auf Heiligenblut (EM) diesen Sommer.
Nach der Siegerehrung (selbstverständlich wieder im Pub) wurde nämlich über etlichen Pints beschlossen mich dafür als Guide und Manager des irischen Teams zu engagieren! Hehe- vielleicht endet die Karriere doch noch als Funktionär!

Ergebnisse:
Bryan Keane 47.06; Eoin Keith 47.53; Martin Bradshow 48.21
Kerry Harty 55.22; Mauren Foley 56.33; K.B. 58.02