Home

Seite:

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

Bericht:

1. VCM-Lauf  1. Eisbär-Lauf  2. VCM-Lauf  Streif Vertical Up  2. Eisbär-Lauf  Laufen hilft  3. VCM-Lauf  Wien Energie HM  Kilimanjaro Marathon  3. Eisbär-Lauf  10km Staatsmeisterschaft  Feuerwehrlauf  Spannberger City-Run  Run15  Viertelmarathon Linz  Wien-Marathon  Rotterdam-Marathon  Osterlauf Mödling  Stadioncenterlauf  LCC-Frühlingsmarathon  Frauenlauf  Kulm  Turmlauf  Muttersberglauf  Falsche Hasen Open  Treppen EM  Bergmeisterschaft  Reschenseelauf  Wipptal  Duathlon-EM  Winzerlauf  Weinstraßenlauf  Asitzgipfelberglauf  Gaubitsch  Wachau  Berglauf-WM  Hamburg-HM  Alfredlauf  Gis  Hochfelln  Höhenstraßenlauf  Smarna Gora  Schwechater 6h-Lauf  Chicago-Marathon  Graz VM  München HM  Strasshofer Herbstlauf  Sie&Er-Lauf  Leopoldilauf  Palmanova  Kürnberg-Lauf  Christkindllauf  Wr. Crossmeisterschaften  ULC-Adventlauf  Kolsassberglauf  Stetteldorf  Peuerbach  Silvesterlauf  Gesammelte Ergebnisse 

Strasshofer Herbstlauf 18.10.

Bei traumhaftem Laufwetter machen sich immerhin fünf Hasen auf zum Abschluss des Weinviertler Laufcups. In die Teamwertung schaffen wir es trotzdem nicht, weil Neumitglied Jürgen offenbar chipmäßig noch nicht als Hase erkannt wird, sonst hätten wir glatt noch Dynamo Seyring in der Teamgesamtwertung überholen können.
Denn die Laufleistungen waren ausgezeichnet:
Robert unterbietet alle seine Ziele, läuft unter 38min, wird Gesamtzwölfter und Klassenzweiter.
Erwin vermeidet ein Worst Ever locker dadurch, dass er vor zwei Jahren besonders langsam war. Gegenüber dem Vorjahr verliert er allerdings immer noch mehr als eine halbe Minute.
Jürgen ist einigermaßen zufrieden, scheint's.
Ganz ausgezeichnet ist Gerda unterwegs, die durch ein fulminantes Finisch noch unter 50min bleibt.
Ob Rogers berühmter Schlusssprint noch eine Platzverbesserung gebracht hat ist nicht bekannt, jedenfalls läuft er eh tadellose 56:11.

Gerda berichtet:
Der Strasshofer Herbstlauf stellt den Abschluss des Weinviertler Laufcups dar. Zumindest hatte ich 5 Läufe absolviert und würde in die Wertung aufgenommen werden. Außerdem ist Strasshof ein sehr schneller 10 km Kurs, den ich auf keinen Fall missen wollte. In letzter Minute entschloss sich auch Roger teilzunehmen, weswegen die Hasen eine Mannschaft stellen konnten (leider fehlte, trotz Urgierens, bei Jürgen die Vereinszugehörigkeit). Wieder war es ungewöhnlich warm für einen Oktobertag, daher versprach ich mir nicht allzu viel. Ich kam aber ganz gut ins Rennen und konnte Zug um Zug Läufer überholen. Bei km 5 stellte ich schon fest, dass eine Zeit unter 50 min. zumindest in Reichweite wäre und versuchte km für km dranzubleiben. Ab km 8 hatte ich einen Begleiter (Leopold aus Großkrut), mit dem ich die letzten km lief und so schafften wir es, uns gegenseitig zu motivieren. Wir konnten noch Tempo zulegen und schafften einen "Roger-artigen" Zielsprint. Sehr glücklich über die 49:54 Zeit bedankte ich mich bei Poldi, der sichtlich Vergnügen an dem gegenseitigen Pacing gefunden hatte.
Nicht so gut lief es für Jürgen, der durch Seitenstechen Gehpausen einlegen musste.
Wie immer war der Herbstlauf sehr gut vom LC Strasshof organsiert, die hier sehr viel Mühe investieren.
12. Robert Wagner 37:45 2. M40
80. Erwin Hasenleithner 43:06
143. Jürgen Fakler 47:18
179. Günzl Gerda 49:54
235. Roger Emmett 56:11