Home

Seite:

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

Bericht:

Mistelbacher Crosslauf  1. Eisbärlauf  Donauturmlauf  VCM - 2. Lauf  2. Eisbärlauf  Hohenauer Crosslauf  Trainingslager Viareggio  Unesco Cities Marathon  Spannberg  Marathon  Treppenlaufweltmeisterin  Run15  Linz-Marathon  Pavlov  Praterblütenlauf  Madridmarathon  Falkenstein  6h von Gols  Schafberg  Neudorf  Brigittenau  Frauenlauf  Österr. Berglauf-MS  Katrinberglauf  Falsche Hasen Open  Krippensteinberglauf  Berglaufeuropa-MS  Moenichwald-Triathlon  Eisenmann Linz  Business-Run  Großkrut  Wachau  Alfredlauf  Langbathseelauf  Heidelberg Marathon  Höhenstraßenlauf  Graz Marathon  Strasshofer Herbstlauf  Herbstmarathon  Frankfurtmarathon  Sie und Er-Lauf  Leopoldilauf  Christkindllauf  Schoberstein  Kolsassberglauf  Hohenau  Stetteldorf  Silvesterlauf  Gesammelte Ergebnisse 

Alfredlauf 27.9.

Immerhin 4 Hasen beim Alfredlauf.
Pascal ist mit anderen für die hervorragende Organisation verantwortlich. Martin, Robert und Erwin sind mit anderen für das große Starterfeld verantwortlich.
Bei ausgezeichneter Lauftemperatur aber etwas zu viel Wind sind die 3 laufenden Hasen ganz gut unterwegs.
Martin wird beim Fünfer guter 46., mit 23:50 durchaus im Bereich seiner Erwartungen.
Ähnlich geht es Robert und Erwin, die jeweils Klassenfünfte werden (Robert als Gesamtsiebter!) und grade noch im Bereich ihrer Erwartungen bleiben.
Gratulation jedenfalls an Pascal und Alfred für die Organisation.

Robert berichtet:
Den Alfred-Sunghi Lauf wollte ich mir auch dieses Jahr nicht entgehen lassen. Bei ziemlich guten Laufbedingungen waren zwei 5km-Runden zu bewältigen. Ich nahm mir eine Zeit von zumindest 37 min vor, eigentlich glaubte ich, dass ich derzeit 36:30 drauf hab. Aber schon nach der ersten Runde musste ich erkennen, dass dieses Vorhaben scheitern wird. Einerseits bin ich in der 2. Runde langsamer geworden und war dann alleine unterwegs. Andererseits war die Strecke auch dieses Jahr wohl wieder ca. 200m zu lange. (laut mehreren GPS- Uhren) - Die größte Abweichung gab es bei km 1 - der war schon 80 m zu lange. Passt auch zur Zeit trotz sehr flotten Beginn braucht ich 3:45 (sonst sind es meist 3:30) - Also 10 km Bestzeit sollte man nicht unbedingt versuchen, aber ansonsten ist der Lauf toll organisiert und eine absolute Empfehlung von mir.

Robert: 7. in 37:43
Erwin: 46. in 45:48

Herzlichen Dank an Gabi für´s Fotografieren.
P1020016 P1020017 P1020018 P1020019 P1020020 P1020021 P1020022 P1020023 jquery simple lightboxby VisualLightBox.com v6.1