Home

Seite:

2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

Bericht:

Simmering  Unterberg Vertical  Katrin Skitourenlauf  Vertical Up WM  Wien Marathon  Mörbischer Lauftag  Rapidlauf  Röcksee-Thriathlon  Nasego Vertical  Brigittenau  Schafberglauf  Großglockner  Bergmeisterschaften  Falsche Hasen Open  5-fach Triathlon  Malonno  Liesinger Bezirkslauf  Gerasdorfer Stadtlauf  Wachau  Poysdorf  Höhenstraßenlauf  Straßhof  Piesting/Wopfing 

10 Meilen von Leonding 20.3.


Bereits zum sechsten Mal in Folge ging ich heute beim 10-Meilen-Lauf in Leonding bei Linz an den Start. Ich schätze diese Veranstaltung wegen der hervorragenden Organisation, der abwechslungsreichen (wenn auch ziemlich windanfälligen) Strecke und nicht zuletzt wegen der nach dem Lauf stattfindenden Pasta-Party. Wie jedes Jahr habe ich auch diesmal wieder einige "alte" Bekannte getroffen. Für viele ist dieser Lauf seit Jahren ein Fixpunkt zum Saisonstart.
Bereits beim Einlaufen musste ich mit dem sehr starken Wind kämpfen - fast wäre mir dabei die Startnummer davongeflogen. Abgesehen vom Wind waren die Bedingungen aber recht gut: es hatte etwa 15 Grad, und der Himmel war bedeckt.
Zwei Minuten vor der angekündigten Startzeit (also um 14:58 Uhr) erfolgte der Startschuss. Vorbei an den nicht mehr vorhandenen (weil gesprengten) Wolkenkratzern - siehe hier - ging es mit Gegenwind auf die ziemlich hügelige etwa acht Kilometer lange Runde. Glücklicherweise hatte diese im späteren Verlauf auch Rückenwind zu bieten, insbesondere auf der längeren Steigung kurz vor dem Zielbereich.
Meine Kilometerzeiten waren wegen der Steigungen und Gefälle sehr unterschiedlich - sie lagen zwischen 3:53 und 4:27 Minuten. Insgesamt war ich aber dennoch recht gleichmäßig unterwegs, denn für die (um etwa 200 Meter längere) zweite Runde benötigte ich nur 35 Sekunden mehr als für die erste - obwohl der Wind im Laufe der Zeit stärker geworden war.
An das Ergebnis des Vorjahres kam ich natürlich nicht heran: mit meiner Zeit von 1:07:13 Minuten war ich um fast zwei Minuten langsamer. Meine (Gesamt-)Platzierung ist zwar viel besser (43. statt 86. im Vorjahr), das heißt aber nicht viel, denn es gab heuer nur 160 Finisher, also nur etwas mehr als halb so viele wie 2003.
Damit sind wir auch schon beim traurigen Teil. Am Ende der Siegerehrung teilte uns der Veranstalter mit, dass dies aller Voraussicht nach der letzte Leondinger 10-Meilen-Lauf war. Dafür ist vor allem die geringe Teilnehmerzahl, aber auch der Personalmangel beim Veranstalterverein verantwortlich.

Das Ergebnis

Grüße,
Pascal Le Bail

Beim Ergebnis seht ihr dann auch, dass Peter Wundsam seine ausgezeichnete Form von den Crossmeisterschaften bewahren konnte und 2. wurde.