Home

Seite:

2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

Bericht:

Vertical up Hinterstoder  Skibergsteiger - Diashow  Palmanova-Marathon  Linz-Halbmarathon  Wien-Marathon  Brigittenau  Unirun  Salzburg-Marathon  Frauenlauf  Schafberglauf  Triathlon Stubenberg  Unsere Meisterschaft  Katrin Berglauf  Meisterin Sherri  Grossglockner  Loseralmlauf  Berglaufmeisterschaft  Roberts Doppeltriathlon  Malonno  Sommerlaufcup  Kärnten läuft  Kopenhagen HM  Ein Meeting  Wachau  Poysdorfer Winzerlauf  Kahlenberg  Bad Radkersburg  Klosterneuburg  Silvesterlauf  Gesammelte Ergebnisse 

Leopoldi-Wochenende

Jede Menge Hasen tummelten sich am Wochenende bei Laufveranstaltungen.
Unser unermüdliche Roger wurde dieses Mal von Pascal übertroffen, der am Samstag den Donauturmlauf und am Sonntag dann gleich noch den Halbmarathon bestritt.

Zuerst Pascals Bericht vom Donauturm:

Hallo allerseits!
Heute war es wieder einmal so weit: zum fünften Mal nahm ich mir die 790 Stufen und 150 Höhenmeter auf den Donauturm vor. Nachdem meine Zeit in den letzten vier Jahren immer um die 5:50 Minuten lag, konnte ich mich heute erstmals merklich verbessern: ich war genau 30 Sekunden schneller als im Vorjahr und bewältigte die Strecke in 5:16 Minuten.
Dies dürfte hauptsächlich an meinem seit Jahresbeginn praktizierten Krafttraining liegen, welches vor allem dem Oberkörper zugute kommt. Diesen kann man im Donauturm sehr gut gebrauchen - zum Hochziehen am Geländer.
Weiters habe ich mich im Gegensatz zu früher ausreichend lange aufgewärmt (ca. 30 Minuten) und musste mich beim Start überhaupt nicht anstellen (bin daher nicht wieder ausgekühlt). Es hat also alles gestimmt.
liebe Grüße,
Pascal Le Bail

Ebenfalls am Start die Hasenfreundefamilie Schönauer. Martina wurde in 6:12 ausgezeichnete 12. und Thomas belegte mit 4:45 den 27. Platz.

Am Sonntag beim Halbmarathon waren dann jede Menge Hasen am Start. Neben Pascal und Roger überraschend Robert Fischer, der schon lange nicht mehr auf Laufstrecken gesichtet wurde.
Sensationell unser neues Mitglied Nicole, die in hervorragenden 1:37:04 den 4. Platz in der stark besetzten Klasse W30 belegte.
Jedenfalls, Gratulation an alle für die tollen Leistungen.

  40. Pascal Le Bail 1:28:32
  69. Nicole Isaac 1:37:04
  74. Robert Fischer 1:38:11
143. Roger Emmett 1:51:37

Hier ein kurzer Laufbericht von Roger:
Obwohl der ziemlich anstrengende Marathon erst vor drei Wochen war, hab ich mich entschlossen, den Halbmarathon in Angriff zu nehmen. Meine Vorgabe waren 1:55.
Habe langsam begonnen und es ist mir immer besser gegangen. Ab Kilometer 7 hat mich ein Freund begleitet und wir sind gleichmäßig ca. 5:20 gelaufen, auf den letzten 10 km ist dann ein weiterer Bekannter dazugekommen und gemeinsam sind wir dann gelaufen, wobei beide geschaut haben, dass ich nicht zu schnell werde.
Die letzte 400 m habe ich dann ordentlich Gas gegeben und bin mit 1:51:36 ins Ziel gesprintet. War echt super. Aber mehr war einfach nicht drinnen.
Wo waren die Falsche Hasen ?
Roger

Abschließend muss ich noch die äußerst beeindruckende Leistung von Erwins Sie&Er-Lauf-Partnerin Andrea Hollunder erwähnen, die unglaubliche 1:23:47 lief und nur von Helena Javornik geschlagen werden konnte.